25 Dinge

25Auf Facebook ging neulich eine Art Kettenbrief herum, der auch an mich geschickt wurde. Jaja, ich weiß, das Stichwort Kettenbrief hat bei mir auch erst mal Abwehrreaktionen ausgelöst. Der Spiegel hat auch schon (recht ambivalent) darüber berichtet:  http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,607107,00.html Ursprung war wohl wirklich das Ziel, die Notiz-Funktion auf Facebook ein wenig zu pushen, was auch gelungen ist.

Aber dieser war wirklich sehr nett und interessant, da er sich nicht darauf beschränkt, einen fixen Inhalt weiter zu reichen. Nein, diesmal ist man aufgefordert, 25 zufällige – persönliche –  Dinge über sich selbst zu verfassen und 25 Leuten mit der Aufforderung weiterzureichen, ebenfalls 25 persönliche Dinge über sich niederzuschreiben. Ich bin von Florian aufgefordert worden und habe beim Lesen seiner 25 Things (da war es noch Englisch, aber ich habe mir erlaubt das Thema ins Deutsche zu übertragen) interessante und spannende Dinge über ihn erfahren.

Das Schreiben ist etwas langwierig, da man auf diese 25 Dinge erst mal kommen muss. Und: Welche Dinge möchte man von sich preis geben? Auf Facebook bekommen nur direkte Kontakte von mir diese Dinge zu sehen. Und da ich diesen Text mit euch teilen, aber nicht unkontrolliert veröffentlicht sehen möchte ist er mit einem Passwort versehen. Bei Interesse bitte einfach per Kommentar auf diesen Post anfragen – ich maile es euch zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.