Wie auf dem Schulhof…

Es ist immer wieder gleichermaßen faszinierend wie auf Twitter die alten Schulhofsitten wieder aufleben. Da tauchen Tweets in der Timeline auf, bei denen man sofort erkennt, dass sie nicht an die Allgemeinheit sondern an jemanden bestimmten gerichtet sind. Aber das @username fehlt, was 2 Schlüsse zulässt: Entweder wurde das @username vergessen (kommt vor) aber viel öfter drängt sich der zweite Schluss auf: Da gibt es offensichtlich bilaterale Konflikte, die ab einem gewissen Punkt nicht mehr bilateral, sondern in der öffentlichen Timeline ausgetragen werden.

Das ist so in etwa das selbe, wie wenn damals auf dem Schulhof nicht mehr direkt diskutiert, sondern in Hörweite des anderen auf dem Schulhof über denjenigen hergezogen wurde. Leude: Wenn ihr absehen könnt, dass alle anderen ausser dem Bezogenen mit dem, was ihr schreibt nichts anfangen können wäre es tatsächlich möööglicherweise sinnvoller direkt mit einander zu reden, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.