Die zwei Phasen des Kontaktens

Es ist doch immer wieder das Selbe, wenn man es sich in einem weiteren neuen Social Network bequem macht: Anfangs akzeptiert man eher mehr Kontakte als weniger. Bei den letzten Neuzugängen Gowalla und Foursquare war es noch extremer: Da ich wusste, dass die beiden in Deutschland noch so gut wie unbekannt waren habe ich jeden Request angenommen, der an mich gerichtet wurde. Warum? Na, damit etwas Leben in die Timeline kommt! Wenn ich darauf warten würde, bis ich einige meiner Kontakte zum Mitmachen bewegen konnte würden Wochen vergehen.

Naja, und dann added man und added (tolles neues Deutsch) und irgendwann stellt man fest: Meine Güte – wem teile ich denn eigentlich alles mit, wo ich mich wann bewege? Gleichzeitig stellt man fest, dass sich mittlerweile der inner circle eingefunden hat. Und dann geht das Aufräumen los: Alle Kontakte wieder entfernen, die man nicht kennt und ab da entsprechende Requests ablehnen.

Und wenn ich so zurück denke war das im Groben so bei openBC/XING, Facebook, WKW, younameit.

  1 comment for “Die zwei Phasen des Kontaktens

  1. 25. März 2010 at 14:05

    Zwei Doofe ein Gedanke…. zumindest partiell ;-)

    Du schreibst: „Naja, und dann added man und added (tolles neues Deutsch)…“ und ich habe mich gestern und heute mal wieder auf der „Addiert-Seite“ befunden und mir gedacht:

    http://twitter.com/schomberg/status/11023454074

    So passt wieder alles zusammen!

    Beste Grüsse, Schomberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.