Für mehr Gesichter in der Timeline

Es ist immer wieder so: Auf einem Event wie einem BarCamp lernt man coole Leute kennen, mit denen man viele Gespräche führt und die man irgendwie ins Herz schließt. Leute, mit denen man eigentlich gern in Kontakt bleiben möchte. Nun ist mein Problem, dass ich kein Namensmensch bin. Ich merke mir Gesichter und Persönlichkeiten. Es kann sein, dass wir uns bei einem BarCamp immer wieder wunderbar unterhalten und ich am Ende trotzdem Deinen Namen nicht kenne. Weil für mich eben das Außenherum wichtiger ist. Eigentlich kein Problem.

So, und nun geht man nach der Veranstaltung auseinander und hat glücklicherweise noch Twitternicks ausgetauscht und finden dann in seiner Timeline ein Profilbild aus einem Logo bestehend, womöglich noch nicht mal einen Klarnamen und fragt sich nach ein paar Tagen: Wer war jetzt das noch mal? Soo schade. Denn wenn ich mit einem Bild nach einer Weile keine Persönlichkeit verbinde entfolge ich irgendwann, weil ich im Kopf keine Verbindung herstellen kann. Viel leichter wäre es, wenn mehr Gesichter in der Timeline zu sehen wären!

Also bidde: Lasst euch sehen. Es wäre so schade um den Kontakt. Vielen Dank!

  3 comments for “Für mehr Gesichter in der Timeline

  1. 5. April 2011 at 21:09

    Ich muss Dir zustimmen. Auch ich empfinde Bilder als deutlich angenehmer als andere Avatare. Meine ausführlichere Antwort hast Du ja schon in meinem Blog gelesen. ;-)

  2. 9. Mai 2011 at 13:45

    Geht mir ähnlich. Wobei ich ja eigentlich (bei mir selber) nen Freund von Sonnenbrillenfotos bin… :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.