Hjalmar Gerbig

Hjalmar Gerbig

Wer bist Du?
Ich bin Hjalmar Gerbig, bin ein echter Rottweiler der sich nach Hesse verirrt hat. Wo die Liebe eben hinfällt. Meine Freunde und auch viele meiner Kollegen nennen mich eigentlich alle Jally, deswegen auch meine Website www.jally.de.

Was tust Du?
Beruflich bin ich seit 2009 bei der Deutschen Bahn im Onlinevertrieb. Meine Welt sind Zahlen, was soll ein Legastheniker wie ich auch sonst machen ;). Scherz beiseite – ich kümmere mich um die Webanalyse, Einnahmereporting und -prognose sowie Onlinemarktforschung. Privat bin ich gerne am fotografieren. Was daraus wird kann man auf meiner Webseite bewundern, oder z.B. bei der aktuellen Licher Fotopreis in der Wanderausstellung 2012.

Wie sieht Dein Social Setup aus?
Ich glaube ich habe mich bisher überall angemeldet wo man seine Daten eingeben kann. Weil ich auch immer die gleichen Logindaten verwende, stoße ich manchmal auf längst vergessene Portale und stelle freudig fest schon registriert zu sein. Regelmäßig nutzen tue ich allerdings nur Facebook. Der Nutzen von Twitter erschließt sich mir noch immer nicht. Bei Kongressen bin ich total allergisch auf Twitter Walls auf denen so sinnlose Kommentare wie „Könnte jemand die Klimaanlage runterdrehen“ als Erfolg von Social Media gefeiert werden.

Wie wäre Dein Traum-Setup, wenn Du Dir eines backen könntest?
Ich denke jeder von uns hat sich vor Jahren entschieden ob er im Netz sichtbar sein will oder nicht. Ich habe mich für die Sichtbarkeit entschieden. Leute über die man im Netz absolut nichts findet sind mir eher unheimlich. Mein Traum-Setup habe ich bereits. Prio 1 ist immer meine eigene Webseite. Alles was ich da veröffentliche bleibt in meinem Eigentum, was man von Uploads/Posts auf Facebook nicht sagen kann. Deshalb nutze ich Facebook eher dazu meine Kontakte über Updates auf der Webseite zu informieren.

Woher kennen wir uns eigentlich?
Wenn ich so darüber nachdenke, kennen wir uns tatsächlich schon vor Deiner Zeit beim Onlinevertrieb bahn.de. Hoch lebe der MVV!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.