Servus, Heile und Grüß Gott!

Leude, Leude, das mit dem korrekten Grüßen ist gar nicht so einfach.

  • Jüngere, Kinder und Gleichaltrige: Heile! oder gar Heil!*
  • Gleichaltrige oder zumindest Angehörige der gleichen Generation: Servus! (Klingt auch mal wie ‚Servas‘ oder ‚Sers‘. Kürzeste Form: ‚S‘!
  • Ältere und … Respektspersonen: Grüß Gott!
  • Manche Ausreisser sagen: Hallo! und Hi!
  • Schwer zuordnbar: Habediere (’Habe die Ehre’). Bevorzugt unter Kerlen verwendet, die schon mal gemeinsam getrunken haben(?)

Also wenn wir beim Spazierengehen mehreren Kleinen Grüppchen (wie macht man das eigentlich da? Grüß Gott um auf Nummer sicher zu gehen?) in Folge begegnen artet das für mich echt in Stress aus. Aber da gewöhne ich mich schon dran. Mittlerweile sage ich in Frankfurt zu jedem Servus!.

*mir gehr das ‘Heile’ noch immer fast nicht über die Lippen. Das geht mit der Erziehung zu Demut und schlechtem Gewissen aufgrund des dritten Reichs einfach nicht. Die Älteren sagen mitunter sogar noch ‘Heil’ zur Begrüßung. Da zucke ich jedes Mal zusammen.

Post navigation

  2 comments for “Servus, Heile und Grüß Gott!

Schreibe einen Kommentar