Eigene Domains / Homepages in Vorarlberg?

atEine Sache ist mir immer noch ein Rätsel: Warum eigentlich sind in Vorarlberg eigene Homepages so wenig verbreitet? Ich meine natürlich .at-Domains und keine eigene TLD für Vorarlberg. Obwohl – das wäre für Viele vielleicht ein Grund, sich eine zuzulegen. Das wäre es doch, z.B.: www.sutterluety.vlb

Über Restösterreich mache ich mir erst mal keine Gedanken, da Österreich für mich momentan noch am Arlberg zu Ende ist. In Deutschland allerdings hat gefühlt jede zweite Familie (na gut, vielleicht ein paar weniger) ihre eigene Website.

Bei mir sitzt jedenfalls der Reflex, dass wann immer ich von jemandem eine E-Mail von einer nicht-Firmen- oder Provideradresse kommt erst mal nach schaue, was denn auf der persönlichen Website zu finden ist. Da verbergen sich echte Überraschungen.

In Vorarlberg allerdings ist das eher die Ausnahme. Regelmäßig bekommt man @vol.at- oder @gmx.net-Adressen zu sehen, aber kaum mal eine mit einer eigenen Domain. Und Blogs sind entweder unter vol.at gehostet oder bei den großen Anbietern wie blogger.com, twoday.net oder wordpress.com

Sehr aktiv ist man hingegen z.B. in Online-Diensten mit regionalem Bezug, wie dem Vorarlberg-Portal auf Wikipedia.de oder dem Vorarlblog.

Portal Vorarlberg

Ist das der digitale Teil des ‚Bevorzuge Ländle-Produkte‘-Gedankens, den Sutterlüty so kultiviert? Oder liegt das daran, dass 1&1, Strato und Co. in AT nicht so aktiv sind wie in D? Oder dass es keinen österreichischen Platzhirschen gibt? Die Preise scheinen mir in AT recht gepfeffert zu sein.

Ooooder aber ist es vielleicht so, dass man hierzulande (AT) nicht so mitteilungsbedürftig, wortreich, laut und auffällig ist wie in D? Dafür sind die Deutschen in AT ja bekannt und gefürchtet.

Ich bin für jeden erhellenden Hinweis dankbar!

  3 comments for “Eigene Domains / Homepages in Vorarlberg?

Schreibe einen Kommentar