Hoba, Doba, Hunne, Dunne…

Wenn ich nur nicht ständig versuchen würde die Regeln, die dem Vorarlberger Dialekt zugrunde liegen zu verstehen. Abgesehen davon, dass dieses Unterfangen mangels eines einheitlichen Dialekts auch nur auf 20qm faktisch aussichtslos ist macht es mich immer wieder wahnsinnig, wenn ich die Regeln nicht verstehe.

Ok, vorangestelltes ‚h‘ oder ‚d‘: Hoba vs. Doba.

Umschreibt also ‚oben‘ mit dem Zusatz des Bezugs, also in der Form ‚hier oben bei mir‘ = Hoba oder eben Doba = ‚dort oben (fern)‘, oder? Und dann verlautet der erste ‚Da Hoba‘ und mein Verständnisgerüst bricht in sich zusammen. Argh! Das selbe mit Dunne/Hunne.

  1 comment for “Hoba, Doba, Hunne, Dunne…

Schreibe einen Kommentar