Gadgets galore bei der pl0gbar#1 in Dornbirn

pl0gbar_totaleGestern abend war es endlich soweit: Die erste pl0gbar Dornbirn hat stattgefunden und war gleich ein voller Erfolg! Miteinander schnatternde Onliner, fantastische Gadgets, neue Kontakte und die Feststellung bereits bestehender gemeinsamer Netzwerke. Suuuper! (v.l.n.r. @chaudum, @sacha, @sauerstoff, @mugel, @connymaniac und @bauranda)

Erlkönig vs. 3G

Sehr beeindruckend waren die bisher unbekannten Gadgets, die Sacha mitgebracht hat. Zum einen war er in der Lage, uns den ersten öffentlich zugänglichen Erlkönig des neuen iPhone zu präsentieren. Im Bild im direkten Vergleich zum 3G.

Es hat ein dauerleuchtendes Display und einen Hauptspeicher von geschätzten 15 Quadratzentimeter. Fantastisch! Auch im direkten Vergleich mit dem 3G macht es eine gute Figur. Erinnert mich irgendwie an den Offline-Twitter-Client, den @seiz bei der pl0gbar am Tag zuvor in Stuttgart vorgestellt hat.

bild-013_cutSensationell war auch die Armbanduhr – ach, was sage ich – Armband[Bitte geeigneten Begriff einfügen]!! Neben Musik- und Videoqualitäten ist das Teil ein waschechtes Mobiltelefon! Und wie auf Kommando, oder auch weil ich kurz zuvor planlos darauf herumgedrückt habe bekam Sacha einen Rückruf. Die Leute im Lokal incl. uns haben nicht schlecht gestaunt, wie dann jemand tatsächlich eine Armbanduhr ans Ohr haltend telefonierte. Also was diese Japaner immer aushecken – fantastisch! Mit meinem Poken war ich allersdings diesmal auf verlorenem Posten.

Conny begeistertdsc00218

Witzigerweise fand zufällig 3 Tische weiter der Open-Streetmap-Stammtisch statt. Vielleicht setzen wir uns das nächste mal ja zusammen. Auffällig war, dass die sich zwar auch zum ersten mal sahen und sich noch nach eigenem Bekunden beschnupperten bei uns schon reger Austausch stattfand. So soll es sein!

Und weil es so schön war ist die nächste pl0gbar ist schon mal angesetzt: Am Donnerstag, den 25. 6. 2009 wieder in Dornbirn.

  3 comments for “Gadgets galore bei der pl0gbar#1 in Dornbirn

Schreibe einen Kommentar